Kurzversion

PokerClub Rethen est. 2006

Letzte Aktualisierung: 09.01.2019, 21:18:03 Uhr

 

Texas Hold'em Poker ist ein Gesellschaftskartenspiel mit vier Bietrunden

 

 

  • Ein Spieler fungiert als Dealer (Kartengeber). Diese Position wird Button genannt und rotiert im Uhrzeigersinn nach jeder Hand. Die beiden Spieler links vom Dealer (Kartengeber) werden der Small Blind bzw. Big Blind genannt. Sie sind die einzigen Spieler die Chips/ Jetons in den Pot legen bevor die Karten gegeben werden.

 

 

  • Jeder Spieler erhält 2 Karten mit dem Bild nach unten. Diese werden Hole Cards genannt.

 

 

  • Die erste Bietrunde beginnt mit dem Spieler direkt links vom Big Blind und es wird im Uhrzeigersinn geboten.

 

 

  • Wenn die erste Bietrunde beendet ist, werden drei Gemeinschaftskarten offen auf den Tisch gelegt. Dies wird der Flop genannt.

 

 

  • Die zweite Bietrunde beginnt mit dem ersten noch verbliebenden Spieler links vom Button. Die Bietrunde setzt sich im Uhrzeigersinn fort.

 

 

  • Nun kommt eine vierte Gemeinschaftskarte offen auf den Tisch. Der Turn. Die dritte Runde beginnt wieder mit dem ersten verbliebenden Spieler links vom Button und setzt sich im Uhrzeigersinn fort.

 

 

  • Wenn die dritte Runde vorbei ist wird eine fünfte Karte umgedreht. Diese wird der River genannt.

 

 

  • Die vierte Runde beginnt wieder mit dem ersten verbliebenden Spieler links vom Button und setzt sich im Uhrzeigersinn fort.

 

 

  • Die Spieler müssen nun ihre Hole Cards mit den Gemeinschaftskarten kombinieren, um 5 Karten zum bestmöglichen Poker Blatt zusammenzubekommen. Es ist möglich beide Hole Cards, nur eine oder keine Hole Card zu nutzen, um das Blatt (Hand) zusammenzustellen.

 

Nun ist die Runde zu Ende und eine neue Texas Hold'em beginnt.